Kerzen


Kerzen üben seit langer Zeit einen Reiz auf den Menschen aus.

Sie sind in der modernen Gesellschaft eine Sinnbild von Gemütlichkeit, Behaglichkeit und Wärme

In der Adenstedter Kerzenschmiede fertigen wir im wesentlichen 3 Grund-Formen von Kerzen, als auch Wachskarten oder Wachsgemälde:
die gezogene oder besser: getunkte Kerze
Hier ist eine ständige Auswahl von 8 Farben vorhanden, sowie ein extra Strukturbad

das dauerhafte Windlicht
Auf Papiergrundlage sind hier der Formenvielfalt keinerlei Grenzen gesetzt

die gegossene Kerze
Farb und Formenspiel läßt sich auch hier vielffältig kombinieren

die Themenbezogene Kerze
setzt sich meist zusammen aus textlichen Elementen, sowie Formen der gegossenen Kerze oder des Windlichtes.

kann aber auch zu Geburtstagen, Jubiliarfeierenn oder kirchlichen Anlässen, wie Konfirmation, Hochzeit, Trauerfällen speziell gefertigt werden

Die Enkaustik, die Wachsmalerei
noch vor der Ölmalerei war die Wachsmalerei als gemäldetechnik bekannt, und hat durch seine Erhabenheit und seine Langlebigkeit Vorteile.

Durch diese Technik entstehen schnell einmalige, phantasiereiche und differenzierte Muster, die mit anderen Techniken nicht vorstellbar sind 

Und es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, mit Wachs zu arbeiten.

Dazu gehören ganz klar aber auch andere Transferverfahren, wie Batiken oder Formenbau.

Jegliche Gegenstände können  in Wachs getunkt und verziert werden. So kann aus einer einfachen Flasche schnell ein schöner Kerzenständer werden.
der Phantasie sind hier so gut, wie keine Grenzen gesetzt.